Benutzer:

Passwort:

  Letzte Meldungen

Änderung in der Verwaltung:

In der Serververwaltung hat es einige Änderungen gegeben. Diese sind jetzt auch in den neuen Serverpaketen integriert worden. So ist die Serververwatung jetzt unter einem anderen Server-Port erreichbar, und das Startverhalten bei einem Serverrestart wurde verbessert. diese sind mit den alten Paketen jedoch nicht kompatibel, und stehen deshalb nicht als Update zur Verfügung.

   WebHosting-Total® 0.0.2.1.1 hat ein Streaming-Portal. Damit machen Sie Ihren Rechner zum Musikserver! Ideal zum Verwalten Ihrer gesamten MP3 Sammlung! Erstellen Sie jetzt auch eigene Playlisten mit dem integrierten kostenlosen Streamingportal kPlaylist! kPlaylist ist in WebHosting-Total® schon fertig eingerichtet.

Mehr lesen...


   Datenbanken werden bequem in den Einstellungen des Servers oder des Verzeichnisses erstellt bzw. wieder gelöscht. Das unter GNU Lizenz stehende Programm phpMyAdmin gestattet dabei den Benutzern der Datenbanken den Zugriff auch von außerhalb auf die in den Einstellungen erstellten Datenbanken...

Mehr lesen...


   Der integrierte FTP_Server FileZilla erlaubt den Zugriff auf Verzeichnisse und Serverinhalte per FTP. Die Grundeinstellungen für den FTP-Zugriff werden im bequem im Einstellungs-Dialog vorgenommen. Ein Neustart des FTP-Servers per Hand ist dabei auch nicht erforderlich...

Mehr lesen...


   Einfaches Starten der Server über das Startmenü: Bei dem Entpacken des WebHosting-Total® Pakestes wird ein neuer Ordner mit dem Namen "Server-Start-Stop" im Startmenü erstellt. Dort werden im Bedarfsfall die einzelnen Dienste gestartet...

Mehr lesen...



 

 

CSS ist valide!

CSS ist valide!

 

 

Bitte beachten Sie, das sie das Server-Paket direkt auf das Laufwerk C:\ installieren. Zu Startproblemen des Apache Webservers kann es kommen, wenn Sie SYKE einsetzen, und das Programm den Port 80 belegt. Ändern Sie in diesem Fall die Einstellungen in Skype...

Download des WebHosting-Total®:

 

Der Download der Grundversion von WebHosting-Total® ist ab sofort auch ohne Anmeldung möglich. Für den Download weiterer Versionen von WebHosting-Total® müssen Sie sich jedoch anmelden, bzw. die Bestellung aus der Integrierten Bestellfunktion des WebHosting-Total heraus, vornehmen. Die Anmeldung bei webhosting-updates.eu ist kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts, und bringt zudem noch viele Vorteile. WebHosting-Total® ist Markenrechtlich geschützt. Gewerbliche Dienstleistungen im Zusammenhang mit WebHosting-Total® dürfen nur von Authorisierten Partnern vorgenommen werden!

Hierzu zählen insbesonders das kostenpflichtige Einrichten von Servern und Netzwerken in Firmen oder Schulen, oder sonstigen Einrichtungen!

Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss im  Impressum...

Mit der Grundversion 0.0.1.1.1 ( WebHosting-Total® ) machen Sie Ihren Rechner zu im Handumdrehen zu einem Web- FTP oder Datenbank Server. Sie können WebHosting-Total® sogar als Server zur Produktion von komplexen Webanwendungen, insbesonders von PHP Webseiten mit MySQL-Datenbank Anwendungen, zur Hostung von Webseiten für Freunde Bekannte oder Kunden einsetzen. Das Server-Paket enthält neben einer integrierten Update-Funktion auch die Möglichkeit zur Nutzung eines Mail-Relays. Ein solches kann direkt aus der Server-Verwaltung heraus direkt online beantragt werden.

Das Paket ist DNS fähig und kann auch in großen Netzwerken ohne Einrichtungsschwierigkeiten eingesetzt werden. Bitte obigen Hinweis beachten!

Download: [  Version 0.0.1.1.1 ] ( Grundversion )
Achtung: Download ist derzeit deaktiviert!


Bewerten Sie hier    WebHosting-Total®


Weitere Tools und Anwendungen für alle Versionen dieses Server-Paketes erhalten Sie nur nach einer kurzen und kostenlosen Anmeldung. Finanzielle Verpflichtungen durch eine Anmeldung entstehen Ihnen hierdurch nicht. Nach der kostenlosen Anmeldung können sie sich weitere evtl. bereitstehende Tools und Anwendungen für WebHosting-Total® ebenfalls kostenlos herunterladen.

Hier können Sie sich [ Anmelden ]

Nach einer kurzen Anmeldung können Sie im Download-Bereich weitere, auf diesen Seiten beschriebene Versionen und auch eventuelle Updates des WebHosting-Total® Paketes herunterladen. 

Installieren des  Server-Paketes:

 

Wenn sich ein Anti-Vieren Programm oder die Firewall Ihres Rechners beim Entpacken melden sollte, müssen Sie das Ersetzen von Dateien bzw. das Ausführen der Programme IMMER zulassen! Bei den jetzt erhältlichen Versionen Startet der Rechner automatisch neu, so das nach dem Rechnerstart die Server ihren Dienst versehen sollten.

Für alle Installisationen: Direkte Instalisation auf das Laufwerk "C:\" (!) Wenn der Pfad nicht eingehalten wird, funktioniert WebHosting-Total® nicht! Beim Installieren  muss unbedingt die Benutzerkonten-Steuerung abgestellt werden, damit das Server-Paket fehlerfrei installiert werden kann, und Das Betreiben desselbigen ermöglicht, was ohne Schreibrechte nicht möglich ist.

WebHosting von Ihrer Festplatte!

Starten Einzelner Dienste, Hinweise

 

Entpacken Sie zuerst die selbstextrahierende "*.exe" Datei des WebHosting-Total® auf das vorgegebene Laufwerk (C:/)! Ändern Sie keine Pfadangaben, sonst funktioniert diese Version von WebHosting-Total nicht. Wenn Sie vorher mit Winrar eine in ein anderes Verzeichnis entpackt haben, kontrollieren Sie auf jeden Fall die Pfadangabe!

Beim Entpacken der WebHosting-Total® wird im Startmenü ein neuer Eintrag Namens "SERVER-START-STOP" erstellt. Von dort starten Sie dann bei Bedarf die einzelnen Serverdienste, die, sollte alles funktionieren, und keine Ports des Server Paketes durch andere Dienste belegt sein, beim nächsten Rechnerstart automatisch mit gestartet werden. Zum erstmaligen Starten aller Dienste ist ein Rechner-Neustart erforderlich. Dieses jedoch erfolgt automatisch. Wenn Sie bei nicht installierten Server-Diensten den Rechner neu starten, kann das Server-Paket problemlos gelöscht werden. 

Bitte beachten Sie auch folgendes: Wenn der Standart Webserver nicht startet, kontrollieren Sie, ob bereist ein anderes Programm den Port 80 benutzt. Wenn Sie Skype benutzen, kann es auch zu Startproblemen kommen. Ändern Sie in diesem Fall die Einstellungen in Skype!

Gleiches kann Ihnen Passieren, wenn Sie die Software Win-TV installiert haben. Dieses Programm installiert in der Regel den EPG Services mit. Dieses Programm bringt einen Server mit, der von Hause aus den Port 80 benutzt. Der EPG Server muss entweder gestoppt werden, oder auf einen anderen Port gesetzt werden. Ein weiteres bekanntes Problem, welches zu Startschwierigkeiten führt, ist der bei einigen Systemen installierte ISS Server Internet Informations Server, der auch standardmäßig den Port 80 belegt. Auch hier muss dann der Port geändert werden...


1. Start der Apache Webserver:

Im Paket sind zwei Apache Webserver enthalten, die mit verschiedenen Ports als Dienst  automatisch nach dem Entpacken und danach erfolgtem Neustart gestartet werden. Nach dem Entpacken und dem Neustart des Rechners kann auch durch  einen Kick auf Apache-Server Restart über das Startmenü kann der Apache Standart Webserver restartet werden. Währen der Standartwebserver für das Hosting der Webseiten zuständig ist, ist der zweite als AdminServer, Port 6890 ( jederzeit änderbar) zuständig.  Durch diese Methode kann der Standartwebserver von einem anderen Ort ferngesteuert werden. Der MySQL-Server wird auch beim Entpacken automatisch mit gestartet, damit Sie die Serververwaltung betreten können.

2. Start oder Restart des MySQL-Servers:

Der MySQL-Server wird nach dem Installieren und dem Neustart des Rechners auch automatisch gestartet. Dieser benutzt den Port 3306 und kann durch einen Klick auf die ebenfalls in diesem Ordner befindliche Verknüpfung MySQL SERVER Restart restartet werden. Damit könnten Sie sich schon in die Server-Verwaltung einloggen. Doch dazu muss nun auch der FTP-Server FileZilla gestartet sein. Das Symbol hierfür haben Sie sicherlich auch schon gesehen. Doch Vorsicht! Ändern Sie unbedingt die voreingestellten Benutzer und Passwörter für den FTP - Zugang. Sollten bei einigen Scripts unter Umständen Aufforderungen zur Neuinstallisation der Datenbank angezeigt werden, kann es sein, das der MySQL-Server noch nicht gestartet ist.

Versuchen Sie es nochmals mit dem Klick Aufruf: "Alle-ServerDienste-Start" im Startmenü. Startet der MySQL-Server nicht, wird er entweder von einer Firewall, oder einem Anti-VirenProgramm geblockt, oder ein anderer Server läuft bereits mit dem Port 3306...

3. Start des FTP-Servers:

 Auch der Start des FTP-Servers erfolgt automatisch nach dem Rechnerneustart. Zur Kontrolle, ob der FTP-Server läuft, geben Sie in die Adresszeile ftp://ihre-domain.com ein. Wenn sich danach ein Fenster mit der Passwortabfrage öffnet, sollte eigentlich alles in Ordnung sein. Denken Sie daran: mit dem Klick auf den vorangestellten Link gelangen Sie nur auf Ihren eigenen Rechner... 

 Zur Kontrolle des Webservers geben Sie nach der Installisation ftp://erste-domain.com  ( für FTP ) oder http://localhost/  in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Nun sehen Sie die derzeitige Startseite Ihres neuen Webservers. Links sehen Sie das Vorschaubild der Startseite des Servers. Sie können nun die Server-Verwaltung aufrufen, und den Webserver an Ihre Bedürfnisse anpassen. Als Benutzerdaten zum Einloggen in die Serververwaltung geben Sie WebHosting-Total® sowohl für den Benutzernamen, als auch für das Passwort ein. Gehen Sie zu "ADMIN" und ändern Sie als erstes den Benutzernamen und das Passwort für den MySQL-Server, und danach auch für das Portal selbst. Danach loggen Sie sich mit den neuen Zugangsdaten ein, und nehmen weitere Anpassungen vor. Damit Sie e-Mail aus dem Internet empfangen können,  müssen Sie einen DNS Services nutzen. Zum Empfang der Mails dient der integrierte Mercury-Mail-Server:

5. Start des MercuryMail Mail-Servers:

 Dieser Server wird auch automatisch gestartet, und läuft nun fortan im Hintergrund. Wenn Mercury läuft, wird der Link zu Ihrem Kontaktformular in der Server-Verwaltung aktiv. Wenn Sie nun noch Qutlook-Express entsprechend konfigurieren, können Sie die Nachrichten, die Ihnen Ihre User hinterlassen auch noch lesen. Eine Anleitung ist beiliegend. Sie finden diese im Ordner "C:\apache\

Durch eine integrierte Mail-Relay Funktion kann man mit WebHosting-Total® nun auch noch einen eigenen Webservices mit voller E-Mail Funktionalität zur Verfügung stellen. Für Benutzer, die kein eigenes Mail-Relay haben, ist eine Möglichkeit gegeben, ein Mail-Relay beim direkt über die Server-Verwaltung zu beantragen.